Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herbstliche Küche aus dem Gemüsegarten

22. 10. 2021

Gemeinsam Kochen und Spaß haben

Unter dem Moto „Herbstliche Küche aus dem Gemüsegarten“ kochten am Montag, 18.10.2021, Mitglieder des Obst- u. Gartenbauvereines zusammen.

Gemeinsam Kochen verbindet – Kochen macht Spaß. An diesem Abend konnten wir im wahrsten Sinne des Wortes die „Früchte“ der guten Zusammenarbeit mit dem VBW Königsberg ernten, indem wir die Schulküche nutzen konnten.

Es ist anzumerken, dass die Veranstaltungen des OGV`s im Programm der Volkshochschule Königsberg aufgeführt sind.  Diese möchte ich unseren Mitgliedern und Interessenten gerne ans Herz legen.

Frisch aus dem Garten geerntete Pastinaken, Rote Bete, Karotten, Zwiebeln & Co. galt es nun zusammen zu mehreren schmackhaften Gerichten zu verarbeiten. 

Zunächst gab es eine „Grüne Thai-Curry und Pastinaken Suppe mit Kokos“. Wir durften feststellen, dass man, falls man es nicht zu scharf mag, etwas mit der grünen Currypaste aufpassen sollte. Allerdings wurde die Schärfe nach ein paar Löffeln angenehmer. Als Einlagenersatz für geröstete Speckwürfel wurde etwas experimentiert. Es gab „Tofuwürfel als „vegan bacon bits“. Das Ergebnis war überraschend: „man kann sie machen, muss aber nicht unbedingt“. Ein gewisser Fleischgeschmack war vorhanden.

Als Nächstes standen „Auberginenschnitzel mit einem Kräutertip und Pastinakenhumus“ auf dem Speiseplan. Hierzu wurden Auberginen in Scheiben geschnitten und kräftig gesalzen. Nach einer Weile, diese nutzten wir um das Pastinakenhumus und den Kräutertip vorzubereiten, wurde das Salz unter fließendem Wasser abgespült. Mit einer Panade versehen, konnten die Schnitzel in der Pfanne gebraten werden.  Die Auberginenschnitzel, wie jedes andere geeignete Gemüse auch, kann durchaus als abwechslungsreicher Fleischersatz auf den Teller gebracht werden.

„Mit geringem Zeitaufwand“ und wenigen Zutaten stand eine „Kartoffel-Rote Bete-Speckpfanne“ auf dem Programm.  Es war überraschend einfach, die vorgedünsteten Kartoffeln und Rote Bete in der Pfanne zuzubereiten. Zuvor wurden in dieser Speckstreifen ausgelassen. Einen besonderen „Kick“ sollte der frisch geriebene Meerrettich geben. Dieser hätte nach einhelliger Auffassung aber schärfer sein dürfen.

Weiter ging es mit einer „Rote Bete-Zwiebel-Tarte“. Um das Gericht etwas zu vereinfachen, wurde fertiger Blätterteig verwendet. Auf diesen kam ein Belag aus karamellisierten Zwiebeln und dünne Scheiben Roter Bete. Wir haben festgestellt, dass Bröckchen von Feta sich auf der Tarte gut machen würden. 

Im Anschluss verwöhnten wir uns mit einer „Möhren-Pie“. Bei der Zubereitung ist aufgefallen, dass es doch ein unterschätzter Aufwand ist, die feinen Kartottenstreifen auf dem Mürbteig schön zu drapieren. Wir entschieden uns daher beim Belegen für die etwas rustikale Art, was dem Geschmack keinen Abbruch tat. Optisch schön wird die Pie bei der Verwendung von Karotten unterschiedlichster Farbe.

Nachdem wir gut gegessen und den Abwasch erledigt hatten, konnte die Schulküche wieder in die Hände des VBW übergeben werden.

Die Rezepte, welche Sie im Anhang finden,  können zum Nachkochen nur empfohlen werden.

 

Martin Lang

1. Vorstand OGV Königsberg 1906

 

Bild zur Meldung: Herbstliche Küche aus dem Gemüsegarten

Fotoserien


Herbstliche Küche aus dem Gemüsegarten (22. 10. 2021)

Kontakt

Obst- und Gartenbauverein Königsberg

Martin Lang

Goldene Röhre 11

97486 Königsberg

Telefon: (09525) 342